slide_07
slide_03
slide_04
slide_12
slide_02
slide_09
slide_13
slide_08
slide_11
slide_06
slide_15
slide_05
slide_14
slide_01
slide_10

Nachschub fürs NÖ Jugendsinfonieorchester

Wir freuen uns sehr, dass zwei junge Trompeter aus der Klasse Matthias Dockner ab jetzt das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich verstärken: Frederic Hainzl und Nicolas Zeller

Die ersten JM-Absolventen...

...dieses Schuljahres: bereits im Herbst haben sechs Mädels aus der Klasse Sophie Stöger die Elementarstufe mit dem Junior master abgeschlossen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Maßnahmen bezüglich des Corona-Viruses

Aufgrund der aktuellen Situation wird der Unterricht an unserer Musikschule und alle musikschulbezogenen Veranstaltungen ab Montag, den 16. März bis inklusive Freitag, den 3. April entfallen.
Untenstehend das Schreiben des Niederösterreichischen Gemeindebunds:

 

Tolle Erfolge bei Prima La Musica!

Erstmals nahmen  Pianistinnen aus unserer Musikschule bei prima la musica teil: Karoline Hinterleitner-Kovac bereitete die beiden Schwestern ausgezeichnet vor und somit können wir Lorna Schmidlechner (Altersgruppe B) zu einem 2. Preis und Amy-Maria Schmidlechner (Altersgruppe I) zu einem 3. Preis gratulieren. Theresa Machhörndl und Theresa Teubl waren auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Schülern aus der Musikschule Jauerling in einem Ensemble unter der Leitung von Martin Stöger mit dabei: Penta Klarino überzeugte die Jury und wird nun Niederösterreich beim Bundeswettbewerb in Feldkirch vertreten. Außerdem konnte Theresa Machhörndl in dem Ensemble Eleganza (gemeinsam mit Flötistinnen der Musikschule Traismauer) einen 1. Preis erspielen.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und den beiden Lehrkräften herzlich!

21. Februar 2020 - Prima La Musica Klassenabend

Am Freitag 21.02. präsentierten Musikschüler ihr Programm für den Wettbewerb Prima la Musica 2020. Es spielten Lorna Schmidlechner und Amy Schmidlechner am Klavier (Schüler von Karoline Kovac-Hinterleitner) von der Musikschule Wachau, sowie das Ensemble „Woodwind-Girls“ (Ensembleleitung: Martin Stöger) von der Musikschule Jauerling. Wir wünschen gutes Gelingen beim Wettbewerb!

Klassenabend der Schüler von Gregor Narnhofer und Martin Stöger

Am Montag 17.02.2020 stellten die Klarinetten- und Saxophonschüler von Gregor Narnhofer und Martin Stöger in der NMS Spitz ihr Können unter Beweis. Die zahlreichen Zuschauer konnten einen abwechslungsreichen Abend genießen, und die jungen Künstler präsentierten die vorbereiteten Stücke mit viel Freude und Elan. Wir gratulieren zu dem gelungenen Konzert!

15. Februar 2020 - Erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“

Beim diesjährigen Kammermusikwettbewerb der BAG Krems am 15.02.2020 in Lichtenau konnten zwei Ensembles mit Teilnehmern unserer Musikschule voll überzeugen. Das Ensemble „Klarinettenquartett Wachau“ mit den Schülern Anna Graschopf, Karolina Pachschwöll und Mario Weixelbaum (alle drei Schüler von Martin Stöger), verstärkt durch Kerstin Schwaighofer an der Bassklarinette, erreichte 91 Punkte, und somit einen ausgezeichneten Erfolg.

Das Ensemble „Penta Klarino“ mit den Mitgliedern Theresa Machhörndl und Theresa Teubl (beide Schüler von Martin Stöger, Musikschule Wachau), Selina Weingut und Tobias Höllerschmid (beide Schüler von Martin Stöger, Musikschule Jauerling) und Martin Stöger (als Ersatz für Bernd Grünfelder) konnte mit der Tageshöchstpunktezahl von 95,5 Punkten ebenfalls einen ausgezeichneten Erfolg erreichen.

Wir gratulieren den erfolgreichen Ensembles zu den hervorragenden Leistungen!

28. Jänner 2020 - Vorspielstunde in Mautern

Eine ganz besondere Vorspielstunde fand am 28. Jänner in Mautern statt! Die Lehrenden Martin Stöger, Karoline Kovac, Klaus Trappl und Gregor Narnhofer präsentierten einen bunten Abend mit ihren Schülerinnen! Dargebracht wurden besondere Leistungen auf den Instrumenten Klarinette, Saxophon und Klavier.

24. Jänner 2020 - Konzert der Gitarrenklassen in Spitz

EINLADUNG - Flutes And Brass

18. Jänner 2020 - Holzbläser Ensembletag

Das Ensemble „Penta Klarino“ mit Schülern der Musikschule Jauerling (Selina Weingut, Bernd Grünfelder, Tobias Höllerschmid) sowie der Musikschule Wachau (Theresa Teubl, Theresa Machhörndl) nahm am Samstag 18.1.2020 beim Holzbläser Ensembletag in Grafenwörth teil. In Vorbereitung auf den Wettbewerb „Prima la Musica“ konnten die jungen Klarinettisten (alle Schüler von Martin Stöger) wertvolle Tipps und Hilfestellungen von den professionellen Dozenten im Ensembleunterricht, beim Auftrittscoaching sowie beim Abschlusskonzert mitnehmen.

10. Jubiläum der Fiddle Connection

Mit 2 großartigen Konzerten in Bad Traunstein und Weißenkirchen fand am 16. und 17. November das 10-Jahres-Jubiläum der Fiddle Connection statt. Dieses Kooperationsprojekt, das 2010 von Beate Hörth (MS Ottenschlag, MS Martinsberg) und Wolfgang Walter (MS Jauerling, MS Wachau) initiiert wurde, erstreckt sich mittlerweile auf 5 Musikschulverbände (Jauerling, Martinsberg, Ottenschlag, Paudorf-Gedersdorf, Wachau) und ist in den zehn Jahren des Bestehens von ca. 18 mitwirkenden Schülern auf 70 aktive Musiker in 3 Orchestergruppen angewachsen. Dieser wichtige Bestandteil in der niederösterreichischen Orchesterlandschaft bietet den Schülern eine wertvolle Möglichkeit, Orchestererfahrung zu sammeln und sich musikalisch überregional zu vernetzen.

Das abwechslungsreiche Programm, das von den betreuenden Lehrern Beate Hörth, Severin Endelweber, Simon Prinz, Johanna Unterweger und Wolfgang Walter in den vergangenen Monaten erarbeitet wurde,  und die großartige Leistung der Orchester wurden mit anhaltendem Beifall des Publikums in den vollgefüllten Konzertsälen belohnt. Besonders schön ist, dass ein paar der mitwirkenden Schüler bereits seit Gründung der Fiddle Connection mit dabei sind: Konzertmeisterin Michelle Hümer (Emmersdorf), Carina Blauensteiner (Mühldorf), Edeltraut Nothnagl (Spitz), Florian Schwarzinger (Spitz) und Marie Therese Enne (Albrechtsberg). Ihnen wurde als Andenken an ihre Zeit ein Fotoplakat mit Bildern aus den letzten 10 Jahren überreicht!

27. Oktober 2019 - Das SJBO beim Bundesbewerb

Wir gratulieren dem SJBO und Martin Stöger zum tollen 2. Preis der Stufe DJ beim Bundeswettbewerb

Großartige Leistungen beim Konzert „Blasmusik bis Pop“

Als Vorbereitung für die Teilnahme beim Österreichischen Jugendblasorchester-Wettbewerb in Grafenegg musizierte das Symphonische Jugendblasorchester der Musikschulen Wachau und Jauerling am 19. Oktober in der Volksschule Bergern. Das Konzert stand unter dem Motto „Blasmusik bis Pop“ und bot somit auch der Musikschulband „The Smombies“ eine Gelegenheit, ihr Können einem interessierten Publikum vorzutragen. Eröffnen durften das Konzert die Nachwuchsblechbläser im easybrassensemble. Die jungen Herren erhielten dabei von einigen älteren Kollegen Unterstützung und zeigten ebenfalls schon beachtliches Können. Das Klarinettenquintett, das im kommenden Jahr bei Prima la musica teilnehmen wird, gestaltete die Überleitung zum Jugendblasorchester. Somit erlebte das begeisterte Publikum einen abwechslungsreichen Konzertabend, der die vielfältigen Talente der musikbegeisterten Jugend präsentierte.

11. Oktober 2019 - Konzert Rupf & Co

Im Prälatensaal des Schifffahrtsmuseums Spitz führte Lukas Rupf (Bassbariton), begleitet von Wolfgang Walter (Violine), Günther Eggner (Gitarre), Maria Rupf (Akkordeon) und Markus Rupf (Kontrabass) das Publikum mit Liedern aus Wachau von Krems bis Schwallenbach. Die Wachauer Klassiker von Ernst Schandl und Willi Lindner wurden mit Volksliedern und Operettenweisen ergänzt. Das Publikum folgte der musikalischen Reise mit viel genuss und erfreute sich im Anschluss noch bei Wein und netten Gesprächen am Ambiente des Museums. 

Kirchenkonzert in Schwallenbach

Beim Kirchenkonzert anlässlich „Kirchen am Fluss“ in der Filialkirche Schwallenbach gab es ein Programm zu hören, das einen Bogen von der klassischen Kirchenmusik aus Barock und Romantik bis zu Jazzstandards spannte. Durch die Moderation von Thomas Rupf gab es einen Einblick in die Texte der Werke und Informationen zu Kirche und Orgel. Die Ausführenden waren Christian, Lukas, Markus und Maria Rupf und Günther Eggner. Auch besetzungsmäßig war der Konzertabend abwechslungsreich: Trompete und Orgel, Gesang und Orgel und schließlich Gesang, Flöte, Gitarre, E-Bass und Cajon. Das Publikum zeigte sich begeistert von der Vielfalt und der Interpretation der Stücke.